Maik Petzold liebt den Triathlon buchstäblich schon von Kindesbeinen an. Denn sein Vater Reinhard gehört zu den deutschen Pionieren des Ausdauerdreikampfes aus Schwimmen, Radfahren und Laufen. Durch die Triathlonbegeisterung in der Familie erfuhr Maik frühzeitig, wie sich Schwimmen um die Wette im See, Rennradfahren mit nasser Badehose und Laufen mit weichen Knien nach dem Radfahren anfühlen. 

Vielseitigkeit, Ausdauer und ein ganz besonderer Umgang mit den Hürden des Alltags wird Triathleten nachgesagt. Dahinter steckt eine ganz besondere Lebenseinstellung, die sich Menschen auch dann aneignen können, wenn sie auf drei Sportarten an einem Tag lieber verzichten. 

Maik und Vater Reinhard (2013).

Als Weltcup- und Olympiastarter für das deutsche Triathlon-Team gehörte Maik Petzold viele Jahre zu den beständigsten Athleten. Warum ihm seine Niederlagen genau so wichtig sind wie die Erfolge, das vermittelt Maik in diesem motivierenden Impulsvortrag.

Schreiben Sie an info@maik-petzold.de


Foto: privat, Maiki am Start